Therapie bei Zahnknirschen und CMD

Therapie bei Zähneknirschen und CMD

Die Craniomandibuläre Dysfunktion ist eine Störung des Kausystems, die häufig mit Kieferfehlstellungen einhergeht und zum Beispiel durch nächtliches Zähneknirschen verursacht wird. Es kann vielfach zu Schmerzen im Kopfbereich kommen. Da der Mensch auf Fehlstellungen komplex reagiert, sind Ursachen und Folgen einer Fehlstellung im gesamten Körper zu finden. Etwa acht Prozent der Deutschen leiden an einer CMD.
 
Typische Symptome sind:
 
  • Ein- oder beidseitige Kopf- oder Kauschmerzen
  • Nacken-/ Schulterverspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Zähneknirschen und Knacken im Kiefergelenk
  • Verhärtungen in der Wange
  • Tinnitus
  • Schwindel
  • Verminderte Mundöffnung
 

 
Unser Therapieangebot für Sie
Unsere CMD-Therapeuten sind Physiotherapeuten mit einer besonderen Ausbildung, so dass Sie Ihnen eine qualifizierte Behandlung für viele Probleme im Kieferbereich bieten können. Mit Lockerungs- und Dehnungsübungen wirkt Ihr CMD Therapeut direkt auf Ihre Kaumuskulatur ein. Wir können Ihre gestauchten Kiefergelenke entlasten und verkürzte Gelenkkapseln dehnen. Die physiotherapeutische Behandlung trägt dazu bei, den Einfluss Ihrer überlasteten Haltehilfsmuskulatur im Nackenbereich auf die Anspannung der Muskulatur im Kauorgan zu reduzieren. Es ist von Vorteil, wenn dies in Zusammenarbeit mit Ihrem behandelnden Zahnarzt oder Kieferorthopäden statt findet.
 
Ablauf der Therapie:
Üblicherweise wird die Behandlung in sechs Therapieeinheiten durchgeführt.
 
Einheit 1:      Erstbefundung bzw. Anamnese und erste Behandlung
Einheit 2-4:  Passive Behandlung mit Empfehlung unterstützender Eigenübungen
Einheit 5-6:  Aktive / passive Behandlungstechniken
 
Die Kiefergelenksbehandlung zielt auf eine schnelle und nachhaltige Verbesserung der  Kieferdysfunktion ab. Während der Behandlung werden regelmäßig die Veränderungen der Kieferbeweglichkeit und Kieferstellung geprüft und gemessen.
 
So einfach geht’s
Sie möchten unser Angebot einer ganzheitlichen Behandlung Ihrer Craniomandibuläre Dysfunktion nutzen?
 
Sprechen Sie bitte uns und Ihren behandelnden Arzt mit diesem Wunsch an! Ihr Zahnarzt kann Ihnen Rezepte für manualtherapeutische CMD-Behandlungen ausstellen. Die begleitende physiotherapeutische Behandlung einer Craniomandibuläre Dysfunktion wird von der Deutsche Gesellschaft für Zahn-Mund-Kieferheilkunde empfohlen. Ebenfalls kann Ihr Zahnarzt / Kieferorthopäde auch viele der Begleittherapien wie Fango / Heißluft, Massage und Wirbelsäulengymnastik verordnen, da Sie für diese versichert sind. Gerne informieren wir auf Ihren Wunsch hin Ihren Arzt. Die Zusammenarbeit zwischen Arzt und Therapeut sichert Ihnen die optimale Behandlung.
 
Unterstützende Begleittherapien
Um die CMD-Therapie zu optimieren können wir Ihnen Begleittherapien bieten. Sprechen Sie Ihren Therapeuten an und lassen Sie sich beraten.
 
  • Fango / Heißluft zur Entlastung der Schulter- / Nacken- / Rückenmuskulatur
  • Physiotherapie und Massage zur punktuellen Entlastung des Schulter- / Nackenbereiches
  • Medi-Taping zur Unterstützung der Rumpfaufrichtung und Entlastung der Muskulatur
  • Wirbelsäulentherapie zur Haltungsschulung
  • Fußreflexzonenmassage zur Regulation angespannter Strukturen und Organe
  • Entspannungsgymnastik
  • Schmerzprävention
  • Yoga

 

Wir bieten Ihne Ihre Behandlung Ihrer CMD oder Knirsch-Problems auf Rezept an für alle gesetzlich und privat Versicherten an folgenden Standorten an: